header-image

Mobile Arbeit aus Sicht des Arbeitsschutzes

Was ist bei Arbeit außerhalb der Arbeitsstätte zu beachten?

18. Juni 2018, 17–20 Uhr, Raum 206

Als PDF-Datei im Download beziehen

»Mobile Arbeit« ist in aller Munde. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter dem Schlagwort? Können die verschiedenen Formen von Arbeit außerhalb der Arbeitsstätte wirklich sinnvoll unter diesem Schlagwort zusammengefasst werden? Aus unserer Sicht macht es Sinn hier genau zu unterscheiden, denn die Chancen und Risiken von »Arbeit von unterwegs« sind andere als von »Arbeit im Homeoffice«.

Gemeinsam mit Ihnen und euch wollen wir uns im Rahmen der Veranstaltung mit folgenden Fragen befassen:

  • Welche verschiedenen Formen von Arbeit außerhalb der Arbeitsstätte / Mobiler Arbeit gibt es?
  • Was zeichnet sie jeweils aus?
  • Welche jeweils spezifischen Chancen und Risiken bergen sie?
  • Welcher betriebliche Regelungsbedarf ergibt sich daraus?
  • Wie kann Arbeit außerhalb der Arbeitsstätte / mobile Arbeit sinnvoll in die Gefährdungsbeurteilung integriert werden?

Selbstverständlich wird es auch wieder ausreichend Raum für Fragen, Diskussion und Erfahrungsaustausch geben.

Die Veranstaltung richtet sich an: Arbeitnehmer*innen, Betriebs- und Personalräte sowie andere Mitarbeitervertretungen, Führungskräfte, Schwerbehindertenbeauftragte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsärzt*innen, Gesundheitsmanager*innen und alle die sonst mit dem Thema zu tun haben.

Ort: Schanzenstraße 75, 20357 Hamburg, Raum 206, (Eingang im Vorderhaus, 2. Stock)

Veranstalter: Beratungsstelle Arbeit & Gesundheit, Schanzenstraße 75, 20357 Hamburg (1. Stock)

Anmeldung: Da die Zahl der Teilnehmer*innen begrenzt ist, bitten wir um formlose Anmeldung per Mail an buero@arbeitundgesundheit.de. Die Teilnahme ist kostenlos.

Share
Font Resize